Home

Danksagungen

Das Kondorforum

Publikationen

Seminare

Links

Simurghs Schwingen

Über Mich

Literaturhinweise

Der Flug des Kondors

Schamanentum

Henochiana

Angelologie

Remote Viewing

Drachenkunde

Der Andenkondor

Der Feuervogel

Runenkunde

Lounge

Allgemeines

Die Praxis

Die Sitzung

Weiteres

Huna

Sibirisches Schamanentum

 

Trancetechnik

Die Reise

Das Krafttier

Naturgeister

Stadtgeister

Der Wille

Die Stimme

Bannung

Werkzeug

Rhythmus

Hemi-Sync

Körperhaltung

Konzentration

Entheogene

Vergleich

 



Komparative Tabelle verschiedener Trancezustände

    Häufig wird versucht, schamanische Trancezustände mit anderen Systemen zu vergleichen. Roger N. Walsh stellte in seinem Werk "Der Geist des Schamanismus" einige tabellarische Übersichten zusammen, mit denen ein sinnvoller Vergleich der verschiedenen Trancetechniken möglich wird.

    In der folgenden Tabelle kann eindeutig abgelesen werden, daß das Schamanentum kein pathologischer Zustand ist und eine eigenständige Form der Trance gegenüber anderen Traditionen wie dem Buddhismus besitzt. Ich stellte die Tabellen zusammen, die Walsh in Kapitel siebzehn und achtzehn vorstellt.

Parameter

Schamanischer Bewußtseinszustand

Schizophrenie

Buddhistische Vipassana-Meditation

Yoga (nach Patanjali)

Kontrolle - Fähigkeit nach Belieben in den Zustand einzutreten und herauszutreten

ja: gute Kontrolle

äußerst reduziert. Unfähigkeit, den Prozeß zu stoppen oder das Erlebnis zu steuern

ja

ja

Kontrolle - Fähigkeit den Inhalt des Erlebens zu steuern

teilweise

nicht vorhanden

teilweise

extreme Kontrolle bei manchen Meistern

Wahrnehmung des Umfeldes

abgeschwächt

abgeschwächt, oft verzerrt

verstärkt

stark verringerte Sinnes- und Körperwahrnehmung

Kommunikation mit der Umwelt

manchmal vorhanden

verringert und oft verzerrt

meist vorhanden

nicht vorhanden

Konzentration

verstärkt, fließend

sehr verringert

verstärkt; fließend

sehr verstärkt; fixiert

Mentale Energie, Erregung

verstärkt

verstärkt - teilweise extreme Agitation

meist verringert

stark verringert

Ruhe

verringert

verringert

meist verstärkt

extrem verstärkt; tiefer Frieden

Affekt, Emotion

positiv oder negativ

meist sehr negativ, selten positiv; oft verzerrt und unangemessen

positiv oder negativ (bei Übung verstärkte positive Tendenz)

hochpositiv; unaussprechliche Seligkeit

Identität, Selbstgefühl

abgehobenes Selbstgefühl, kann nichtphysische "Seele" sein

Desintegration, Verschwimmen der Ich-Grenzen; Unfähigkeit sich selbst von anderen zu unterscheiden

Selbstgefühl zerlegt sich in etwas Fließendes: "Nicht-Selbst"

transzendentes, sich nicht veränderndes Selbst (purusha)

Außerkörperliche Erfahrungen

ja, kontrollierte Ekstase

selten, unkontrolliert

nein

nein; Verlust des Körperbewußtseins - Enstasis

Inhalt der Erlebnisse

organisierte, kohärente Abfolge von Bildern, bestimmt von der schamanischen Kosmologie und dem Zweck der Reise

oft desorganisiert und bruchstückhaft

Zerlegung komplexer Erfahrungen in ihre konstitutiven Reize. Die Reize werden weiter zerlegt zu einem kontinuierlichen Fluß

einzelnes Objekt ("Samadhi mit Unterstützung") oder reines Bewußtsein ("Samadhi ohne Unterstützung")




Copyright, Impressum und Kontakt