Home

Danksagungen

Das Kondorforum

Publikationen

Seminare

Links

Simurghs Schwingen

Über Mich

Literaturhinweise

Der Flug des Kondors

Schamanentum

Henochiana

Angelologie

Remote Viewing

Drachenkunde

Der Andenkondor

Der Feuervogel

Runenkunde

Lounge

Die Nidstang

Lokasenna

Völuspa

Neun Welten

Anwendung

Runengymnastik

Entsprechungen

Fuþark

 

1. Ætt

fehu

wuR

punsaR

ansuR

raido

kaunan

gebo

wunjo

2. Ætt

haglaR

naudiR

isan

jeran

iwaR

perto

algiR - elhaR

sowilo

3. Ætt

tiwaR

berkanan

ehwaR

manR

laukaR - laguR

ingwaR

dagaR

opalan

perto
Althochdeutsch: peord
Altenglisch: peord, peorð
Gotisch: pairtha, petra

Peorð byth symble
plega and hlehter
wlancum (on middum)
ðar wigan sittath
on beorsele
blithe ætsomne


Peord ist eine Quelle des Vergnügens
Und der Entspannung für die Großen,
Wenn die Krieger in der Festhalle
Vergnügt beisammensitzen.

perto Runenstellung perto Handstellung



Runengesang

p p p p p p p p
peeerrrþþþrrrooo
peeeeoooorrrrðððð - peeerrrrchtaaaa
pii pee paa poo puu




    Steinzeitlich wurde die Rune mit eckigen Spiralen gezeichnet. Sie ist das Zeichen für Tod und Wiedergeburt, und ist der Göttin Perchta geweiht. Die beiden Spiralen werden zu Ostern und zum 1. Mai getanzt und symbolisieren den Lebenslauf und den Sonnenlauf.

Magische Wirkungen

Herbeiführen günstiger Zeitpunkte für Vorhaben
Weissagung, Amulette gegen Pechsträhnen
Talismane für Glücksspiel und zur Förderung der Weissagung. Bindungszauber

Heilrune

Zuständigkeit für die weiblichen Brüste und dem Genitalbereich, für Entbindungen gut. Aktivierung der allgemeinen Lebenslust, besonders bei chronischen Krankheiten.

Orakelbedeutung (nach B. King)

Weibliche Belange und Mysterien einschließlich der weiblichen Fruchtbarkeit. Kreativität, die ihrer Erfüllung harrt.

Numerische Bedeutung

Involution, Der Geist wird in der Materie organisch

Copyright, Impressum und Kontakt